Insel PAG – Insel voller Überraschungen

   

Die Insel Pag, seit Ende der 60er Jahre durch die sogenannte Pag-Brücke mit der Küstenregion Nord-Dalmatiens verbunden, wird völlig zu Recht „Überraschungsinsel“ genannt. Diese Bezeichnung resultiert aus dem ungewöhnlichen Mix geologisch bizzarer Inselbeschaffenheit, überwältigender Traditionsvielfalt und der einzigartigen Kulinarik. Besagte Eigentümlichkeiten sorgen nach wie vor für ungebrochene Begeisterung für dieses kulturell und botanisch hochinteressante Eiland, die sich Jahr für Jahr in steigenden Besucherzahlen ausdrückt.

 

Das Strandangebot – Strände Insel Pag

Unabhängig davon, ob Sie Sand-, Kies- oder felsige Strände bevorzugen, für jeden Geschmack ist etwas Passendes dabei. Mittlerweile stehen ca. 30 km Badestrand zur Verfügung, die schönsten und bekanntesten sind: Dubrava, Mali & Veli bok, Sveti Duh, Sveti Marko und vor allem Zrce. Letzterer befindet sich in der Nähe der Stadt Novalja und gilt als Paradebeispiel für ein modernes Strandkonzept aus rekreativem, gastronomisch exzellentem Angebot sowie abwechslungsreichem Unterhaltungs­programm (z.B. Club Aquarius für die jüngere Generation). Aus diesem Grund wurde er 2005 als beste touristische Destination an der kroatischen Adria mit der „Kristallsonne“ der Zagreber Abendzeitung ausgezeichnet. Mittels umfangreicher Investitionen in die touristische Infrastruktur – wie dem Ausbau des Straßennetzes & vorhandener Ferienanlagen, der modernen Strandgestaltung und Schaffung von Parkplätzen sowie der Ausweitung der Sicherheitsmaßnahmen – folgen die Tourismusverantwortlichen dem weitläufigen Trend im internationalen Fremdenverkehr, konkrete touristische Inhalte anzubieten, um ein für Reisegäste stimmiges Gesamtkonzept präsentieren zu können. Diese professionellen Anstrengungen und die medienwirksame Präsentation verhalfen dem Zrce-Strandmodell zu internationaler Anerkennung, so daß dort sogar die weltweite Prominenz aus der Unterhaltungs- und Sportbranche gerne zum Ausspannen kommt.

 

Marinas & Campingplätze

Neben dem Anlegehafen der Stadt Pag existieren ca. 10 km westlich davon, in der Touristensiedlung Simuni, eine ACY-Marina (ca. 200 Anlegestellen und 30 Trockendocks) – angeblich eine der schönsten an der Adria, sowie ein großer Campingplatz mit unmittelbar angrenzendem Strand. Angenehme Kühle spendet der ebenso in der Nähe befindliche Kiefernwald.

 

Sport- und Erholungsmöglichkeiten

Sportlich Aktive, Erholungssuchende sowie Naturfreunde kommen gleichermaßen auf ihre Kosten. Insbesondere in der Stadt Pag können Sie aus einem reichhaltigen Sportangebot wählen: besuchen Sie z.B. das Olympic Sportzentrum oder die örtlichen Tauch- und Segelschulen, mieten Sie beim Fahrradverleih Räder für spannende Fahrrad­touren entlang einstiger Schafstrampelpfade oder schnüren Sie gleich die Bergschuhe für ausgedehnte Wanderungen durch die karstartigen „Polja“. Durch die geographisch günstige Insellage ist es den Reisegästen möglich, schnell und bequem Ausflüge in die umliegenden Naturreservate (Velebit, 80 km) und Nationalparks (Paklenica, 65 km; Kornati – ein weitreichendes Insel- und Felsenarchipel, 48 km oder ca. 2 Std. mit dem Ausflugsschiff) zu unternehmen. Auf der Insel selbst können Flora- & Faunafans besonders geschützte Vogelreservate besuchen oder sich fachkundig geleiteten Waldbegehungen anschließen, um seltene Pflanzenwelten zu bestaunen.

 

Sehenswürdigkeiten Insel Pag

An kulturhistorischen Denkmälern mangelt es bekanntermaßen nicht. Imposante Bauwerke wie die Kirchen Mariä Empfängnis, Hl. Franziskus und Hl. Georg begeistern genauso sehr, wie das Benediktiner-Kloster der Hl. Margarete oder das Fürstenschloss „Knezev Dvor“. Das zum archäologisch wertvollen Gebiet ausgerufene „Stari grad“ (Altstadt) mit den begehbaren Resten der Akropolis ist lediglich 1 km vom Stadtkern entfernt. Wer sich für die altertümlichen Methoden der Salzgewinnung interessiert, kann natürlich im Salzwerk von Dinjiska an einer Besichtigung teilnehmen.

 

Salzwerk – Solana Pag

Traditionelle Festlichkeiten

Wie in ganz Kroatien pflegt man auch hier die jahrhundertealte Folkloretradition. Farbenprächtige Trachten und eigentümliche Kopfbedeckungen können während des alljährlich stattfindenden Sommerkarnevals auf dem Pager Platz „P. Kresimir IV.“ bewundert werden. Die Mitglieder der Tanzgruppen maskieren und verkleiden sich für die Darbietung der, vom Blechblasorchester musikalisch untermalten, Reigentänze – den „Kolos“ und geben bekannte Volkslieder zum besten. Das Rahmenprogramm der besagten Festivität bilden Ausstellungen in Rathaus und Kirchen sowie Konzerte und Theateraufführungen im Atrium des Füstenschlosses als auch in den Turmkomplexruinen „Skrivanat“. Speziell der 15.08. (Mariä Himmelfahrt) – einem der wichtigsten römisch-katholischen Feiertage – wird mit einer festlichen Prozession durch die Stadt Pag zelebriert.

 
Eine besondere Attraktion stellen traditionelle Tracht und Paska Cipka/Pager Spitze

 

Kulinarische Gaumenfreuden

Die Insel Pag ist bekannt für die intensiv betriebene Schafszucht, Fischfang und immer noch aktive Gewinnung von hochwertigem Meersalz. So genießen traditionell hergestellte Köstlichkeiten wie der Pager Schafskäse, Weiß- und Dessertweine als auch Kräuterliköre weltweit einen exzellenten Ruf und zählen berechtigterweise zum Sortiment heimischer Exportschlager.

 

Sirana Pag (sirena.hr)

Autor: Klaudija Vukadin, Dipl.-Betriebswirtin (FH) – Schwerpunkt Tourismus

Kroatien – Reiseführer für Insel Pag

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Reiseziel Kroatien, Urlaub veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar