Kroatien feiert 1. Jahrestag der Zusammengehörigkeit, des Stolzes und Glückes

In ganz Kroatien, als auch in der Diaspora weltweit, wird heute das Jubiläum der Zusammengehörigkeit, des Stolzes und Glückes gefeiert, um des Jahrestages der ekstatisch gefeierten Rückkehr des Fußball-Vizeweltmeisters am 16.07.2018 ausgelassen zu gedenken.

Ein Rückblick: Heute vor einem Jahr wurden die silbergeschmückten CRO-Premiumkicker von ca. einer halben Million Menschen – angereist aus allen Teilen des Landes und Erdballes – in Zagreb empfangen. Die Fahrt vom Flughafen bis zur Bühne auf dem zentralen Stadtplatz „Trg Bana Jelačića“ dauerte, aufgrund der hoffnungslos überfüllten Straßen und Plätze, sage und schreibe 5,5 Stunden, doch als der offene Mannschaftsbus im bekannten Rot-Weiß-Schachbrett-Look endlich dort eintraf, „explodierte“ der Platz förmlich. Mittendrin Touristen aus aller Welt, die ihren Aufenthalt teilweise extra verlängerten, um bei der einmaligen Riesensause dabei zu sein!

Wer sich dieses einzigartige 8,5-stündige Spektakel und viele weitere außergewöhnliche TV-Mitschnitte ansehen möchte:
https://sport.hrt.hr/528013/godina-dana-od-velicanstvenog-doceka-vatrenih

Bei dem heutigen ungewöhnlichen Gedenktag ist die Rede von einer Initiative, die von Nationaltrainer Zlatko Dalić und der „Organisation ohne Grenzen“ ins Leben gerufen wurde. Land auf, Land ab wird es am heutigen Tag eine Vielzahl von Sonderveranstaltungen geben und zwar in Vukovar, Ilok, Đakovo, Nijemci, Bjelovar, Sinj, Ogulin, Varaždin, Rijeka, Dubrovnik, Zadar, Vinkovci…

Neben Dalić haben sich auch etliche Fußball-Ikonen über verschiedene Medienkanäle zu Wort gemeldet und alle Anhänger der silbernen „Vatreni“ (übersetzt: Die Feurigen) dazu aufgefordert, in großer Zahl und mit entsprechenden CRO-Requisiten ausgestattet auf die Straßen zu gehen, um noch einmal den größten Erfolg des kroatischen A-Fußballs zu zelebrieren:

* Ivan Rakitićs Aufruf auf Instagram
„Am 16. Juli laßt uns alle unsere Schachbrettmuster-Trikots überwerfen und raus auf die Straßen gehen und den Tag der Zusammengehörigkeit, des Stolzes und Glückes gebührend feiern. Mit unserer Nationalmannschaft zusammen ist `Kroatien voller Leben´. Zeigt es!“

* Verlautbarung des Staatsoberhauptes Kolinda Grabar-Kitarović auf ihrer FB-Seite
„An den 16. Juli 2018 werden wir uns des allgegenwärtigen Gefühls der Zusammengehörigkeit, des Stolzes und Glückes erinnern. Unabhängig vom Resultat des WM-Finales am 15. Juli 2018 wurden überall in unserem Heimatland unzählige Rückkehrer-Partys für unsere Fußballhelden ausgerichtet, die einen historischen Erfolg erzielten.“

Wer über Satelliten-TV verfügt und darüber hinaus kroatische Programme empfängt, kann heute ab 21:00 Uhr dieses landesweite Spektakel auf HRT1 direkt mitverfolgen. Es wird Live-Schaltungen zu o.g. Städten geben, die ein reichhaltiges buntes Unterhaltungsprogramm vom Stapel lassen werden: Konzerte, Vorstellungen und andere interessante Inhalte. So werden z.B. in Ilok Mütter im Elfmeterschießen antreten während die Väter im Tor stehen, in Bjelovar gibt´s ein Fußball-Quiz im Freien, in Ogulin wird Salsa auf dem Schachbrett getanzt und in Rijeka wird der beliebte Imitator Tarik Filipović sein ulkiges Monodrama „Ćiro“ (legendärer Ex-Fußballnationaltrainer Miroslav Blažević) zum Besten geben.

Quelle (kroatisch):
https://sport.hrt.hr/528201/izbori/hrvatska-slavi-prvi-dan-zajednistva-ponosa-i-srece

Veröffentlicht unter Reiseziel Kroatien | Hinterlasse einen Kommentar

DAVIS CUP 2018 – TENNIS WORLD CHAMPION CROATIA

********** 26. November 2018 (2) **********
Nach „kleiner“ Riesensause ging´s zur Präsidenten-Residenz

Die Willkommensfeier für die Siegertruppe ist ohne große Verzögerungen glatt über die Bühne gegangen. Den Verspätungsrekord während der Riesensause zum grandiosen Fußball-WM-Erfolg im Sommer konnten die Herren Tennisspieler nicht brechen, was auch nicht sonderlich verwundert: Zum einen ließen die Wetterverhältnisse zu wünschen übrig, und zum anderen ist die Tennis-WM im Vergleich zu „Kaiser Fußball“ doch nicht so prestigeträchtig. Entsprechend ist der traditionelle Rummel ausgeblieben. Fotos & Videos

Nach dem Kurzauftritt (ca. 45 Minuten) gab´s noch eine gutgelaunte Interview-Runde inkl. Autogramm-Aktion. Fotos & Videos

Im Anschluß daran fand sich die gesamte Mannschaft samt Funktionären etwas später in der Präsidenten-Residenz Pantovčak ein, um Auszeichnungen für außergewöhnliche sportliche Verdienste entgegenzunehmen. Es herrschte eine feierlich-fröhliche Stimmung mit gewohnt herzlicher Präsidentin, die eine anerkennende und gleichzeitig motivierende Ansprache hielt! Ausnahmsweise erschien auch ihr Ehemann Jakov Kitarović, was diesen Augenblick noch besonderer machte. Impressionen

Großes Lob auch an die ehrenhaften „Les Bleus“, die am Sonntag eigenständig die CRO-Umkleide aufsuchten, um mittlerweile sichtlich entspannter den wohlverdienten Sieg mitzufeiern und damit ihren echten Respekt zu zollen. Selbiges haben sie während der Pressekonferenz zum Ausdruck gebracht. Bei dieser Gelegenheit fielen sogar kritische Töne zum neuen, reformierten Format. Man befürchtet wohl, daß es so bald keine franz. Teilnahme an einem Tennis-WM-Finale geben wird. Diese Ängste werden andere Tennis-Nationen wohl mit ihnen teilen…
Impressionen (Teil 1) & Impressionen (Teil 2) 

Einige Stimmen aus den franz. Medien:
– LE MONDE: „Das kroatische `Dream Team´ holt den Davis Cup nachhause.
Die Favoriten in diesem Endspiel – die Kroaten mit Marin Čilić an der Spitze, der am Sonntag Lucas Pouille besiegte – haben den Franzosen keine Chance gelassen und zum 2. Mal die `Salatara´ gewonnen.“
– LE FIGARO betonte, daß die kroatischen Tennisspieler die Franzosen dominierten:
„Die unerbittliche kroatische Solidarität hat Frankreich hilflos gegenüber seinen eigenen Beschränkungen gemacht.“
– L´ EQUIPE hob hervor, daß `Die Blauen´ weit, weit weg vom Titelgewinn waren.
– TENNIS.FR konstatierte, daß die Kroaten in Lille Frankreich vollkommen deklassierten.
„Was uns am meisten bekümmert, ja sogar mehr als die Niederlage, ist das Ende eines wundervollen Wettbewerbes: Das Ende des Davis Cups, der nächstes Jahr im neuen Format aufgelegt wird, hatte für die Franzosen doppeltes Gewicht.“
Details & Fotos

Danke an alle, die mitfiebernd fleißig Daumen gedrückt haben und sich über den sensationellen Erfolg aufrichtig freuen!

********** 26. November 2018 (1) **********
Siegesfeier in Zagreb startet bald

Bald findet die Siegesfeier in Zagreb statt: Gegen 14:20h landet die Croatia Airlines-Maschine in Pleso (Übertragung HRT4), um ca. 15h „sollten“ die Tennis-Großhelden dann am Hauptplatz eintreffen (Übertragung HRT1). Alle Angaben unter striktem Vorbehalt, versteht sich, denn wie die Ereignisse im Sommer gezeigt haben, können sich Beginn & Ende solcher Veranstaltungen beliebig verschieben!

Für all diejenigen, die nicht mit kroat. Sat-TV gesegnet sind, bietet sich die Direktschalte über nachfolgenden Webcam-Link an.

Viel Vergnügen beim feucht-fröhlichen Mitfeiern wünscht das webadria.com-Team!

********** 25. November 2018 **********
Letzter Davis Cup-Titelgewinner heißt  K R O A T I E N!

Im zweiten Anlauf und nach einer unendlich langen Wartezeit von 13 Jahren konnte am 3.Turniertag des letzten und somit historischen Davis Cup-Finales endlich die langersehnte 2.Trophäe nach Kroatien geholt werden: Nach 139 Minuten und drei gewonnenen Sätzen mit vielen nervenaufreibenden Situationen und glücklichen Wendungen hat Marin Čilić den Traum aller Tennisträume schließlich wahrgemacht – MEISTERLICH!
Bildmaterial & Videoclip

Welch Wonne und großes Vergnügen, daß es gelungen ist, das 2. kroatisch-französische Duell des Jahres 2018 für sich zu entscheiden. Hat es dem CRO-Tennisteam doch Glück gebracht, daß seit Juni eine resolute Dame – Nikolina Babić (45), Unternehmerin und Mitglied der Kroatischen Handelskammer – an der Spitze des Tennisverbandes sitzt!

Dank der sensationellen Stimmung im Stadion verlief die Siegerehrung freudig-ausgelassen; Team-Kapitän Krajan zerlegte sogleich den Hauptpokal namens „Salatara“ – beide haben´s überlebt! Das sichtlich geknickte FRA-Tennisteam hat sich würdevoll aus der Arena verabschiedet und kurz zurückgezogen.
In der Kabine erwartete die CRO-Jungs die Fortsetzung des Knuddelmarathons mit „Schokolinda“…
Bildmaterial & Videoclips (Teil 1) & Bildmaterial & Videoclip (Teil 2)

Auf die pfiffige Feststellung eines ITF-Moderators, daß den Kroaten das Siegen genauso gut von der Hand geht wie das Feiern, gab es bereitwillig die Info, daß am Montag erwartungsgemäß eine Siegesfeier auf dem Ban Jelačić-Platz in Zagreb steigt. Alle Beteiligten hoffen auf zahlreiches Erscheinen…aber das muß man den Kroaten ja nicht extra lang erklären!

ČESTITKE DEČKIMA NA VELIKOM USPJEHU I DRUGOJ SVJETSKOJ TENIS-TITULI!
GLÜCKWUNSCH DEM CRO-TEAM ZUM GRANDIOSEN ERFOLG UND 2. WM-TITEL!

Unter den Gratulanten befindet sich auch das Kroatische Olympische Komitee:
„Unsere lieben Tennisspieler,
mit dem 2.Aufstieg an die Spitze der Tenniswelt, und zwar als letzter Titelträger des auslaufenden Davis Cup-Formates, habt ihr alle Landsleute in der Heimat und Diaspora mit großem Stolz erfüllt. Im Namen der Kroatischen Olympiagemeinschaft gratulieren wir von Herzen allen – dem Team-Kapitän und Stabsmitgliedern sowie dem Kroatischen Tennisverband, zu diesem historischen Mannschaftsweltmeistertitel.“
Liste der Gratulanten

********** 24. November 2018 **********
Erst am letzten Turniertag wird der Sieger feststehen

Der durch das verpatzte Doppel (FRA-CRO: 6-4/ 6-4/ 3-6/ 7-6) aus den Händen gelassene vorzeitige Sieg Kroatiens hält die Spannung auf hohem Niveau. Trotz beherztem Engagement von Dodig & Pavić und einem Aufbäumen im 3.Satz mußten sich die beiden den Franzosen geschlagen geben, die wiederum mit ihren flotten Aktionen das heimische Publikum aus dem Koma holen konnten: Frenetische Stimmung bis zum Anschlag!
Fotos & Videoclip

Nun wird der Sieger doch erst am Sonntag feststehen:
* Um 13:00h beginnt das 4. Kräftemessen im Einzel zw. Marin Čilić und dem eigentlich nominierten Jeremy Chardy; jedoch aufgrund seiner unzufriedenstellenden Leistung am „schwarzen Freitag“ könnte stattdessen Lucas Pouille antreten.
* Im Anschluß treffen u.U. Borna Ćorić und Jo-Wilfried Tsonga aufeinander.

Der Davis Cup wird heuer nach gut 118 Jahren zum letzten Mal in dieser Form stattfinden und grundlegend reformiert. Das neue System unter dem Begriff „The World Cup of Tennis“ sieht im sog. Finalturnier 18 Nationalteams vor (sechs Gruppen à drei Teams), die sich an einem Ort und innerhalb einer Woche durchboxen dürfen: Die Gruppenbesten sowie zwei der besten Zweitplazierten landen im Viertelfinale. Das Spieleformat sieht zwei Einzel- und ein Doppelmatch vor.
Vorher finden nicht minder umständliche Qualifikationen statt: Von ursprünglich 24 Teams bleiben zwölf übrig (Spieleformat: vier Einzel- und ein Doppelmatch), hinzu kommen vier Vorjahres-Halbfinalteilnehmer plus zwei „Wild Card-Glückspilze“ aus der Ausscheidergruppe. Lediglich die Spielzeiträume (Februar & November) werden beibehalten.
Zukünftig geht es also bei der angesehenen Tennis-WM genauso kompliziert zu wie beim Fußball.

********** 23. November 2018 (3) **********
Zwei CRO-Siege am 1. Turniertag

Nach 2:22h und einem Resultat von 6-3/ 7-5/ 6-4 hat der angriffslustige, konzentriert spielende Marin Čilić zum 2:0 in der Gesamtwertung beigetragen, ohne auch nur einen einzigen Aufschlag abgeben zu haben. Viel Lob gab es dafür vom sichtlich geknickten Gegenspieler Tsonga.
Details, Fotos & Videomaterial (Teil 1) & Details (Teil 2, deutsch)

Putzig war der Kommentar von Borna Ćorić nach Spielende, als er sich bei der kroatischen Fangemeinde entschuldigte für den schnellen, unkomplizierten Spielverlauf, wo doch die CRO-Anhänger an Dramen und Spielverlängerungen gewöhnt sind. Da mußte sogar die mitanwesende Staatspräsidentin Kolinda Grabar Kitarović amüsiert lachen.

Am morgigen Samstag (14:00h) steht das nicht weniger spannende Doppel an: Zum Kampf um den heißersehnten 3. Siegpunkt treten höchstwahrscheinlich das eingespielte Tandem Ivan Dodig & Mate Pavić an, wobei der Nationaltrainer diese Kombination noch nicht verbindlich bestätigen wollte. Sretno dečki!

********** 23. November 2018 (2) **********

„Ćorna“ hat den 1. Sieg fürs CRO-Tennisteam eingefahren! Trotz einer – wg. eines gesundheitlichen Zipperleins – eingelegten Therapiepause zum Ende des 3. Satzes konnte das Match erfolgreich beendet werden.

Und nun heißt es „Glück auf“ für den bestplazierten kroatischen Tennisprofi Marin Čilić…

********** 23. November 2018 (1) **********
DAVIS-CUP FINALE 2018: CRO vs. FRA

Das diesjährige DAVIS-CUP Finale in Lille/Frankreich findet vom 23.11.-25.11.18 statt!

Am heutigen Freitag treten an…
1. Zweikampf: Borna Ćorić gegen Jeremy Chardy.
Live-Stream gibt es unter SPORT.HRT.HR
(Zum jetzigen Zeitpunkt führt Ćorić mit zwei Sätzen…toi-toi-toi, daß er den dritten auch für sich entscheidet.)
2. Zweikampf: Marin Čilić gegen Jo-Wilfried Tsonga.

Es wird um höchste Konzentration beim Dauer-Daumendrücken gebeten!

Veröffentlicht unter Reiseziel Kroatien, Sportereignisse | Hinterlasse einen Kommentar

Die Geschichte des Burgschlosses TRAKOŠĆAN

Die Geschichte des Burgschlosses TRAKOŠĆAN
(„Draco stajn“ = Drachenstein)
Langzeit-Residenz des geadelten Militär‑Geschlechts Drašković

Es ist nicht bekannt, wer TRAKOŠĆAN erbaute. Entstanden ist es wahrscheinlich zu Beginn des 14. Jahrhunderts als kleinere Festung im Verbund des damaligen nord-westlichen Abwehrwalls Kroatiens. Der Name taucht das erste Mal 1334 im Gemeindeverzeichnis (ecclesia de Tracustian) auf, während die mittelalterliche (Burg-)Stadt TRAKOŠĆAN im Jahr 1399 Erwähnung findet – als König Sigismund sie zusammen mit anderen Städten des Zagorje seinem Schwager Graf Herman Celjski schenkt.

Das gegenwärtige Erscheinungsbild des Burgschlosses entstand Mitte des 19. Jahrhunderts. Damals hatte Untermarschall Graf Juraj VI. Drašković die heruntergekommene mittelalterliche Burgstadt erneuert und in ein komfortables und üppig dekoriertes Schloß umgewandelt. Das Schloß erscheint im neogotischen Stil, wobei zeitgleich zum Schloßumbau Arbeiten an der Einzäunung des Wiesengrundes und am Anlegen des künstlichen Sees sowie das Herrichten der umliegenden romantischen Parkanlage stattfanden.

 

 

 

 

 

 

 

Parklandschaft Trakošćan

Indizien deuten darauf hin, daß Juraj VI. Drašković bei der Rekonstruktion des Schlosses schon einen elaborierten Plan zu dessen touristischer Nutzung hatte, der ebenso die Umgestaltung des gesamten Umfeldes umfaßte. Daher ist auch die angrenzende Parkanlage während oder direkt nach dem Umbau und der neogotischen Ausrichtung des Schlosses Mitte des 19. Jahrhunderts entstanden. Dies bestätigt der Parkentwurf aus dem Jahre 1858, der vom Projektverantwortlichen Franz Risig unterschrieben wurde.
Die Parkanlage Trakošćan ist ein charakteristisches Beispiel eines romantischen Parkes Mitte des 19. Jahrhunderts, der bis zum heutigen Tage in seiner ursprünglichen Gestalt erhalten geblieben ist. Der Park hat sich zum Teil aus dem heimischen Wald aus Trauben- bzw. Wintereichen und Hainbuchen herausentwickelt, in dem bis heute einzelne Exemplare an Eichen erhalten geblieben sind. In ihm sind verschiedene exotische Baumarten angepflanzt, die durch den Jahreszeitenwechsel die Kolorierung des Parkes verändern. Eine besondere und wiedererkennbare Note erhält er durch den großen, künstlich angelegten See (ca. 2 km lang), dessen Fläche ungefähr 23 ha beträgt.

Die Begehung des Burgschlosses ist durchgehend möglich, nachdem es 1944 in staatlichen Besitz überging und ab 1954 als Museum der breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde.
Nähere Informationen (Übersicht zu den Ausstellungen, Virtuelle Rundgänge etc.) sind abrufbar unter http://www.trakoscan.hr/index-de.html.

Fazit: Ein sehenswertes mittelalterliches Bauwerk mit hochinteressanten, reichbestückten Sammlungen an Waffen, Gemälden, Möbelstücken, Musikinstrumenten und Büchern, in dem sogar Klassik-Konzerte und Kunstausstellungen stattfinden.

Text & Fotos: Klaudija Vukadin, Dipl.-Betriebswirtin (FH) / Schwerpunkt Tourismus.
Veröffentlicht unter Kroatische Museen, Reiseziel Kroatien | Hinterlasse einen Kommentar

Fußball-WM 2018 (Russland) – Kroatien wird Vize-Weltmeister!

Die Wunder sind ausgegangen  &  Betrübnis auf hohem Niveau

Das Duell „David gegen Goliath“ ging gestern nicht im biblischen Sinne aus…selbst der Himmel öffnete bei der Preisverleihung seine Schleusen weit…welch starke Symbolik!

Es bricht einem das Herz, die Dalić-Boys nach dieser unbeschreiblichen Erfolgswelle so straucheln zu sehen. Modrić konnte im Interview seine Tränen zweimal gerade noch so unterdrücken; Da ist es ein unbedeutender Trost, daß er zum besten Turnier-Spieler gekürt worden ist, denn wie er am Samstag bei der Pressekonferenz selbst erklärte, sind diese Titel zwar ganz nett, aber den WM-Thron im Kollektiv zu besteigen ist das einzig wahre Ziel.

Irgendwie hatte ich schon so eine schlechte Vorahnung gehabt nach Dalićs Schlußerklärungen am Freitag/Samstag. Enttäuscht und unangenehm überrascht haben mich seine Äußerungen, daß die Mannschaft faktisch keinen Grund zum Weitertrainieren hätte und sie in erster Linie das Finalspiel „genießen“ solle. Erst dachte ich an einen psychologischen Trick, um übermäßigen Leistungsdruck heraus zu nehmen. Ist dann wohl nach hinten losgegangen. Andere Teamleiter peitschen ihre Spieler mit allen erdenklichen Methoden in Stimmung und unserer verabreicht verbale Beruhigungsmittel!?! Verstehe ich nicht. Es fehlte offensichtlich der Wille, auch die letzte Meile konzentriert in Angriff zu nehmen. Die (Leichtsinns-)Fehler haben sich gehäuft. Subašić unterirdisch, phasenweise wie angewurzelt, ohne den gewohnten Elan. Schon im Spiel gegen England hätte ich mir Kalinić im Tor gewünscht.
Klar, Griezmann hat den Freistoß zum 1:0 recht plump herbeiprovoziert.
Ich denke schon, daß es ein bewußtes Handspiel von Perišić war: Er ist zwar ein erfahrener Spieler, aber so einen groben Patzer hätte ich nicht von ihm erwartet. Ich weiß nicht, ob in einer extremen Streßsituation die Ratio total abschaltet und dann nur noch Reflexe die Führung übernehmen?
Nach dem 3:1 konnte ich nicht mehr weiterschauen, zu grausam.

Faktisch hat CRO vier Tore geschossen, bloß nicht alle für sich selbst. Bin jedoch mehr als froh darüber, daß Mandžukić dank seines ulkigen Treffers nicht total zur tragischsten Figur des Endspieles geworden ist. Gut für ihn. Damit hat er noch einen Rekord zur bislang positiven CRO-Bilanz beigesteuert: Das 1.Eigentor in einem Fußball-WM-Finale!
Auch war es seit 60 Jahren das torreichste WM-Finale (1958, BRA-SWE 5:2).

Es brauchte also 20 Jahre, um die nächste Erfolgsgeschichte zu erleben. D.h., ca. 2038 müßte dann wohl endlich das Gold fällig sein. Puh, ´ne elendig lange Wartezeit und Durststrecke liegt da jetzt vor uns…
Gemessen an den enormen Sympathiebekundungen von Nah und Fern kann die kroat. Vorzeigetruppe zumindest noch den Titel „WM-Helden der Herzen“ für sich beanspruchen.

Glücklicherweise hat das kroat. TV gleich im Anschluß die ganze Reihe an Erfolgsmomenten ausgestrahlt, damit man die negativen Szenen wenigstens für kurze Zeit aus dem Kopf bekam.

Kommentator-Koriphäe Ćosić – ich liebe dich, Mann! Was hat dieser Kerl für ein Talent und eine Leidenschaft, Erfolgsaugenblicke noch intensiver werden zu lassen und schwere Momente behutsam weiterzukommentieren. Hut ab bis zum Boden! Hoffentlich macht er noch lange weiter, denn er ist einfach ein Phänomen und unersetzliches Unikat.

Die ganze Republik inkl. Diaspora ist der einhelligen Meinung, daß diese Jungs etwas Außergewöhnliches geschafft haben: Sie haben uns vier Wochen lang auf impressive Weise auf eine wendungsreiche, unfaßbar emotionsgeladene Reise mitgenommen, über die noch generationenlang geschwärmt werden wird. Wenn man dann noch bedenkt, wie kurz Dalićs Einflußnahme war, bin ich ganz zuversichtlich, daß die Vorbereitungen für die EM 2020-Quali mit dem Führungskader spitzenmäßg laufen werden.
Mal abwarten, wer und wie viele der Spielerveteranen nun ihren Rücktritt aus der Nationalelf erklären werden. Man soll ja bekanntlich gehen, wenn´s am schönsten ist.

Einige Reaktionen und Stimmen nach dem Spielende

– Plenković (Regierungschef): „Aufrichtige Glückwünsche der Mannschaft und Dalić. Sie sind für mich Weltmeister. Sie waren brillant. FRA hatte Glück in der 1.HZ, später realisierten sie zwei wunderbare Tore, der Kampf war schwer. So ist Sport, so ist ein Finale. Es hätte zu unseren Gunsten ausgehen können, wenn die entscheidenden Situationen positiv verlaufen wären. Die Atmosphäre ist die eines Sieges. Für CRO ist das ohnehin ein Wunder und wir sollten sehr, sehr glücklich sein. Bin davon überzeugt, daß das ein starkes Signal für die ganze Nation ist, daß Können, Einsatz, Begeisterungsfähigkeit, gute Organisation und der Glaube an sich selbst viel bewirken können. So hoffe ich, daß sie uns alle inspirieren werden.“

– Jandroković (Parlamentspräsident): „Unsere lieben Vatreni-Helden, ich beglückwünsche euch von Herzen zum fußballerischen Können und Professionalismus, zur Liebe zum Heimatland, Beherztheit, zum Zusammenhalt, die ihr gezeigt und damit die ganze Welt beeindruckt habt. Danke für den großartigsten Erfolg in der Geschichte des kroat. Fußballs. Für Kroatien seid ihr immer die Nummer 1! Ihr seid unsere Helden und der Stolz ganz Kroatiens.“

– Brüder Sinković (hochdekorierte Ruderer): „Ihr habt die Nation geeint, die Welt erobert und würdevoll das Finale bestritten. Für uns seid ihr Sieger!“

– Janica Kostelić (Skilegende & Staatssekretärin f. Sport): „Unsere `Vatreni´ sind heute Gewinner trotz Niederlage. Danke euch für die Verwirklichung eurer und unserer Träume, daß wir das Privileg hatten, euch bei eurem herzergreifenden Kampf anzufeuern. Die Silbvermedaille hat einen Goldschimmer.“
[Die Dame hat es noch am besten auf den Punkt gebracht.]

Es werden schon Rufe laut, daß man den jungen Herren ein Denkmal setzten sollte. Wobei bei so viel gelebtem Optimismus und Freudentaumel der Fans auch diese einen Preis verdient hätten.

Es bleibt zu hoffen, daß die riesige Willkommensfeier am heutigen Montag allen den nötigen Abschluß bringen wird…für die Webcam-Nutzer unter euch: Der Mannschaftsbus soll gegen 14:30 h auf dem Ban-Jelačić-Platz eintreffen. Viel Spaß beim Mitfeiern aus der Ferne!

Kommentar von K.Vukadin.
Quelle (Zitate): Hrt.hr.

Veröffentlicht unter Reiseziel Kroatien, Sportereignisse | Hinterlasse einen Kommentar

Kroatien – nahegelegenes Reiseland für kulturinteressierte Individualisten und unternehmungslustige Familien mit Kindern

Kroatien – als strategisch gut positioniertes südosteuropäisches Reiseland im Mittelmeerraum – ist weltweit bekannt für seine nicht-endenwollende Küstenlinie, sein kristallklares Meerwasser, die historischen Kulturreichtümer und einzigartigen Naturschönheiten… wichtige Faktoren, die unabdingbare Garanten für einen abwechslungsreichen Kroatien-Urlaub sind – ob für überzeugte Individualtouristen oder erlebnisorientierte Familien.

Die beeindruckende Küste Kroatiens mit ihren knapp 1.800 km Länge ist – lt. Europäischem Reiseverband – im Sommer 2018 für sog. Selbstfahrer die unangefochtene Nr. 1 unter den europäischen Urlaubszielen. So verwundert es nicht, dass sich insbesondere in den Sommermonaten Juni-September eine Vielzahl von Touristen aus aller Welt hier tummelt, mit der Absicht, entspannenden Badespaß mit interessanten Ausflügen, Sport- und Kulturtouren zu kombinieren. In den vergangenen Jahren gewinnt sogar das Landesinnere Kroatiens (wie Gorski Kotar, Slawonien und sogar Baranja) immer mehr an Bedeutung: die märchenhaften Schlösser und Burgen laden zu einem Streifzug durch die lebhafte Geschichte Kroatiens ein und versprechen unnachahmliche Momente, die jeden Kroatienurlaub enorm bereichern und unvergeßlich werden lassen.

Unabdingbar für den Gesamterfolg der Ferien in Kroatien ist sicherlich auch die Wahl der richtigen Herberge: Das Reiseziel Kroatien lockt mit einer attraktiven Palette an unterschiedlichsten Ferienunterkünften. So sind die klassische Ferienwohnung – entweder Studio oder Apartment – als auch das Ferienhaus die gängigsten Unterbringungsvarianten, die sich großer Beliebtheit erfreuen, da die Privatsphäre gewahrt und die liebgewonnenen Gewohnheiten von Zuhause im Kroatien-Urlaub weitergepflegt werden können… Auch hier sind Privatvermieter als auch die gut aufgestellte kroatische Hotellerie darauf bedacht, den Standard ihrer Ferienzimmer/ -wohnungen sowie Ferienhäuser im Bereich Ausstattung und Komfort kontinuierlich zu verbessern und damit für den hochgeschätzten Mehrwert zu sorgen, bspw. indem mehr Kinderinhalte (Spielzonen, Kinderbetreuung) oder Wellness-Einrichtungen integriert werden. Somit wird Kroatien seinem Ruf als familienfreundliche, fortschrittliche Tourismusdestination vollkommen und auf Dauer gerecht.

Wer jedoch während seines Kroatien-Aufenthaltes auf ein bestimmtes Service-Paket Wert legt, das sicherstellt, dass man die kostbare Urlaubszeit unbekümmert verbringt, ist in den zahllosen Ferienhotels und Apartment-Anlagen der 3- bis 5-Sterne-Kategorie bestens aufgehoben: dort werden Wünsche und Erwartungen im Hinblick auf Verpflegung und Freizeitangebot kaum unerfüllt bleiben.

Autor: K.Vukadin, Dipl.-Betriebswirtin (FH) / Schwerpunkt Tourismus.

Veröffentlicht unter Reiseziel Kroatien | Hinterlasse einen Kommentar

ISTRIEN…Nord-Kroatische Ferienregion multipler Hochgenüsse

Zwischen dem Golf von Triest und der Kvarner Bucht erstreckt sich die zweisprachige Urlaubsregion Istrien. Mit ihren venezianisch geprägten, mittelalterlichen Städtchen und auf Karsthügeln thronenden Burgen verführt sie seit jeher Reisende aus aller Welt: ob Badeurlauber (Entspannung pur an Kies- und Felsstränden), Sportbegeisterte (Bikertouren, Bergwanderungen, Surf- und Tauchgänge), Naturverbundene (Agro-Tourismus, UNESCO-Nationalparks & Naturschutzgebiete, FKK-Anlagen) oder Kunst- und Kulturinteressierte (geschichtsträchtige Sehenswürdigkeiten, Konzerte, Oper- und Theateraufführungen, Ausstellungen, Filmfestivals) – jeder kommt auf hervorragende Weise auf seine Kosten.


Das breitgefächerte Spektrum an Ferienunterkünften aller Preislagen reicht von (Land-)Hotels, Ferienwohnungen & Ferienhäusern, über Pensionen und Autocamp-Anlagen bis hin zu urigen Leuchttürmen!
Die meistbesuchten Touristenorte sind Umag, Novigrad, Poreč, Rovinj sowie Pula, wobei sich auch angrenzende Küstenstädtchen wie Fažana oder Pješćana Uvala dank idyllischer Lage, istrisch-pittoreskem Flair, lebhafter Marktplätze und hergerichteter, kinderorientierter Badestrände immer größerer Beliebtheit erfreuen…

Autor: Klaudija Vukadin, Dipl.-Betriebswirtin (FH) – Schwerpunkt Tourismus.
Foto: K. Höfling.

Veröffentlicht unter Reiseziel Kroatien | Hinterlasse einen Kommentar

Insel Pag – preisgekröntes Eiland voller Überraschungen

 

Insel Pag – preisgekröntes Eiland voller Überraschungen

Die Insel Pag, seit Ende der 60er Jahre durch die sogenannte Pag-Brücke mit der Küstenregion Nord-Dalmatiens verbunden, wird völlig zu Recht „Überraschungsinsel“ genannt. Diese Bezeichnung resultiert aus dem ungewöhnlichen Mix geologisch bizzarer Inselbeschaffenheit, überwältigender Traditionsvielfalt und der einzigartigen Kulinarik. Besagte Eigentümlichkeiten sorgen nach wie vor für ungebrochene Begeisterung für dieses kulturell und botanisch hochinteressante Eiland, die sich Jahr für Jahr in steigenden Besucherzahlen ausdrückt.

 

Das Strandangebot – Strände Insel Pag

Unabhängig davon, ob Sie Sand-, Kies- oder felsige Strände bevorzugen, für jeden Geschmack ist etwas Passendes dabei. Mittlerweile stehen ca. 30 km Badestrand zur Verfügung, die schönsten und bekanntesten sind: DUBRAVA, MALI & VELI BOK, SVETI DUH, SVETI MARKO und vor allem das zum internationalen Party-Strand avancierte ZRćE. Letzterer befindet sich in der Nähe der Stadt Novalja und gilt als Paradebeispiel für ein modernes Strandkonzept aus rekreativem, gastronomisch exzellentem Angebot sowie abwechslungsreichem Unterhaltungs­programm (z.B. Club Aquarius für die jüngere Generation). Aus diesem Grund wurde er 2005 als beste touristische Destination an der kroatischen Adria mit der „Kristallsonne“ der Zagreber Abendzeitung ausgezeichnet. Mittels umfangreicher Investitionen in die touristische Infrastruktur – wie dem Ausbau des Straßennetzes & vorhandener Ferienanlagen, der modernen Strandgestaltung und Schaffung von Parkplätzen sowie der Ausweitung der Sicherheitsmaßnahmen – folgen die Tourismusverantwortlichen dem weitläufigen Trend im internationalen Fremdenverkehr, konkrete touristische Inhalte anzubieten, um ein für Reisegäste stimmiges Gesamtkonzept präsentieren zu können. Diese professionellen Anstrengungen und die medienwirksame Präsentation verhalfen dem Zrce-Strandmodell zu internationaler Anerkennung, so daß dort sogar die weltweite Prominenz aus der Unterhaltungs- und Sportbranche gerne zum Ausspannen kommt.

 

 

Marinas & Campingplätze

Neben dem Anlegehafen der Stadt Pag existieren ca. 10 km westlich davon in der Touristensiedlung Simuni, eine ACY-Marina (ca. 200 Anlegestellen und 30 Trockendocks) – –angeblich eine der schönsten an der Adria – sowie ein großer Campingplatz mit unmittelbar angrenzendem Strand. Angenehme Kühle spendet der ebenso in der Nähe befindliche Kiefernwald.

 

Sport- und Erholungsmöglichkeiten

Sportlich Aktive, Erholungssuchende sowie Naturfreunde kommen gleichermaßen auf ihre Kosten. Insbesondere in der Stadt Pag können Sie aus einem reichhaltigen Sportangebot wählen: besuchen Sie z.B. das Olympic Sportzentrum oder die örtlichen Tauch- und Segelschulen, mieten Sie beim Fahrradverleih Räder für spannende Fahrrad­touren entlang einstiger Schafstrampelpfade oder schnüren Sie gleich die Bergschuhe für ausgedehnte Wanderungen durch die karstartigen „Polja“. Durch die geographisch günstige Insellage ist es den Reisegästen möglich, schnell und bequem Ausflüge in die umliegenden Naturreservate (Velebit, 80 km) und Nationalparks (Paklenica, 65 km; Kornati – ein weitreichendes Insel- und Felsenarchipel, 48 km oder ca. 2 Std. mit dem Ausflugsschiff) zu unternehmen. Auf der Insel selbst können Flora- & Faunafans besonders geschützte Vogelreservate besuchen oder sich fachkundig geleiteten Waldbegehungen anschließen, um seltene Pflanzenwelten zu bestaunen.

 

Sehenswürdigkeiten Insel Pag

An kulturhistorischen Denkmälern mangelt es bekanntermaßen nicht. Imposante Bauwerke wie die Kirchen Mariä Empfängnis, Hl. Franziskus und Hl. Georg begeistern genauso sehr, wie das Benediktiner-Kloster der Hl. Margarete oder das Fürstenschloss „Knezev Dvor“. Das zum archäologisch wertvollen Gebiet ausgerufene „Stari grad“ (Altstadt) mit den begehbaren Resten der Akropolis ist lediglich 1 km vom Stadtkern entfernt. Wer sich für die altertümlichen Methoden der Salzgewinnung interessiert, kann natürlich im Salzwerk von Dinjiska an einer Besichtigung teilnehmen.

Salzwerk Pag (Solana Pag, Foto: www.grad-pag.com)

 

Traditionelle Festlichkeiten

Wie in ganz Kroatien pflegt man auch hier die jahrhundertealte Folkloretradition. Farbenprächtige Trachten und eigentümliche Kopfbedeckungen können während des alljährlich stattfindenden Sommerkarnevals auf dem Pager Platz „P. Kresimir IV.“ bewundert werden. Die Mitglieder der Tanzgruppen maskieren und verkleiden sich für die Darbietung der vom Blechblasorchester musikalisch untermalten Reigentänze – (kroat.: Kolo)“ und geben bekannte Volkslieder zum besten. Das Rahmenprogramm der besagten Festivität bilden Ausstellungen in Rathaus und Kirchen sowie Konzerte und Theateraufführungen im Atrium des Füstenschlosses als auch in den Turmkomplexruinen „Skrivanat“. Speziell der 15.08. (Mariä Himmelfahrt) – –einem der wichtigsten römisch-katholischen Feiertage – –wird mit einer festlichen Prozession durch die Stadt Pag zelebriert. Eine besondere Attraktion stellen traditionelle Trachten und Pager Spitze (paska čipka) dar.

 
(Foto: www.otok-pag.hr)

 

Kulinarische Gaumenfreuden

Die Insel Pag ist bekannt für die intensiv betriebene Schafzucht, Fischfang und immer noch aktive Gewinnung hochwertigen Meersalzes. So genießen traditionell hergestellte Köstlichkeiten wie der Pager Schafkäse, Weiß- und Dessertweine als auch Kräuterliköre weltweit einen exzellenten Ruf und zählen berechtigterweise zum Sortiment heimischer Exportschlager.

 
Käserei Pag (Sirana Pag, Foto: www.paskasirana.hr)

Autor: Klaudija Vukadin, Dipl.-Betriebswirtin (FH) – Schwerpunkt Tourismus.


Kroatien – Ferienwohnungen & Hotel Insel Pag

Veröffentlicht unter Reiseziel Kroatien, Urlaub | Hinterlasse einen Kommentar

Delikatessen-Paradies Istrien – Trüffelzeit (Sept.-Nov. 2019)


(Foto: www.istria-gourmet.com)

Von Ende September bis Anfang November ist wieder Trüffel-Erntezeit! In der herbstlichen Atmosphäre beginnt in Istrien die spannende Jagd auf weiße Trüffel – die teuersten Steinpilze der Welt.

Die graue, tonhaltige Erde von Zentral-Istrien, der feuchte und schattige Motovuner Wald (nahe des Flusses MIRNA) sowie das milde Klima ohne große Temperaturschwankungen haben ideale Bedingungen geschaffen für die wählerische Knolle (botanisch: Tuber Magnatum Pico), besser bekannt als die weiße Trüffelsorte ALBA, die größte und hochgeschätzte von allen Trüffelsorten.

Die Trüffelsuche ist in Istrien seit Jahrhunderten Tradition. Bereits die römischen Kaiser und der österreichisch-ungarische Adel haben Trüffel in großen Mengen konsumiert, sowohl wegen des hervorragenden Geschmacks als auch wegen der aphrodisierenden Eigenschaften, die den Trüffeln zugeschrieben werden. Neben der weißen Trüffel kann man in Istrien auch eine Art der schwarzen Trüffel (Tuber Aestivum Vitt) finden.

Im Oktober 1999 fand Giancarlo Zigante in Livade bei Motovun den weltweit größten bisher gefundenen Trüffel (1,31 kg), der sogar im Guinness-Buch der Rekorde eingetragen wurde.

Den Gästen in der gesamten Region werden in der Zeit von 10.09. bis 06.11. typische Gerichte mit Trüffel präsentiert: Fui-Nudeln, Pljukanci-Nudeln, Omelett (‚Fritada‘) und verschiedene Fleischgerichte. Es gibt auch Ausstellungen und Messen, großartige Gelegenheiten zum Enthüllen aller Geheimnisse der magischen, aromatischen Knolle…

Kroatien-Urlaub 2019: Ferienwohnungen, Pool-Villen & Steinhäuser in Istrien

hosted by 55PLUS-magazin.TV

Und hier finden Sie lt. istrien.info die besten Feinschmecker-Restaurants in Istrien: Die hier angeführten Feinschmeckerlokale wurden aus einer großen Gruppe von Restaurants und Gaststätten ausgewählt, in denen Trüffelspezialitäten zubereitet werden.
Die wichtigsten Auswahlkriterien waren das geschmackvolle Arrangement der Speisen, die schmackhafte Kombination von Trüffelgerichten und Wein, die genaue Kenntnis aller Trüffelsorten und schließlich das Zusammenstellen von Saison-Menüs mit Trüffelgerichten.

Agroturizam Tončić Oprtalj, Čabarnica 42, Zrenj
Bučina Umag, Bučina 18, Marija na Krasu
Igor Buje, Kastel 120e
La Parenzana Buje, Volpija 3
Marino Momjan, Kremenje 96b
Morgan Brtonigla, Bracanija 1
Mulino Buje, krile 75a
Pod voltom Motovun, Trg J. Ressela 6
Rino Buje, Momjan 23, Momjan
San Rocco Gourmet Brtonigla, Srednja ulica 2
Stara oštarija Buzet, Petra Flega 5
Stari Podrum Momjan, Most 52
Toklarija Buzet, Sovinjsko polje 11
Vrh Buzet, Vrh 1
Zigante Oprtalj, Livade 7
Veröffentlicht unter Feinschmeckerurlaub, Reiseziel Kroatien, Urlaub | Hinterlasse einen Kommentar

Marunada – traditionelles Kastanienfest in Lovran

Marunada Kroatien - Kastanienfest

Jedes Jahr im Oktober findet in Lovran das berühmte Maronenfest (Marunada) statt – ein Fest anlässlich der Maronenernte und ein richtiges Festmahl für Feinschmecker. Es ist kein Zufall, dass die Marunada, von der britischen Zeitung The Guardian unter den gastronomischen Veranstaltungen aufgelistet wurde, die man sich nicht entgehen lassen sollte.

Die Lovraner Maronen zählen zu den weltweit qualitativ hochwertigsten Kastanien. Dabei handelt es sich um eine Sorte, die an der Riviera Opatija am Fuße des Berges Učka üppig wächst und  die für die Kvarner-Gegend endemisch ist, denn sie entstand durch Kreuzung von Kastanien aus dem Fernen Osten, die Lovraner Seefahrer von ihren Reisen mitbrachten, und einheimischer Sorten.

Im Vergleich zu den gewöhnlichen Kastanien sind die Maruni von Lovran größer, süßer, haben eine hellere Farbe, und ihre Schale kann leichter entfernt werden. Dank ihrer erstklassigen Qualität waren die Maruni schon im 17. Jahrhundert neben anderen traditionellen Erzeugnissen wie Oliven, Kirschen und Wein eines der wichtigsten Export-Produkte dieser Region.

Die Veranstaltung erfolgt nun schon seit 1973 und  beim Fest werden verschiedene Speisen aus Kastanien angeboten:
Es gibt verschiedene Speisen aus Maronen wie z.B. geröstete Kastanien, Crêpes, Kastanien-Püree, Gulasch mit Kastanien, Kastanien-Kuchen… uvm. Diese werden von den Einheimischen nach traditionalen lokalen Rezepten zubereit. Am besten trinkt man zu den heißen Makronen die Medica, einen einheimischen Schnaps mit Honig, der aus Kastanienblüten hergestellt wird.

46. Marunada 2019
11.-13.10.2019 Lovran
19.-20.10.2019 Dobreć
26.-27.10.2019 Liganj

47. Marunada 2020
09.-11.10.2020 Lovran
17.-18.10.2020 Dobreć
24.-25.10.2020 Liganj

Das Hauptfest in Lovran bietet ein ganztägiges Folkloreprogramm begleitet von Blasmusik-kapellen und Unterhaltung. Für den sportlichen Charakter der Veranstaltung sorgen das Boccia-Turnier sowie ein Angelwettbewerb. Für jene, die mehr auf Aktivurlaub setzen, gibt es die Mountain Bike-Tour von Lovran bis Lovranska Draga, Liganj und Dobreć sowie die Bergtouren zum Učka-Gipfel.

 

Veröffentlicht unter Feinschmeckerurlaub, Reiseziel Kroatien | Hinterlasse einen Kommentar

Ljetni odmor na Jadranu: omiljeni hoteli uz plažžu u Hrvatskoj

10 najboljih hotela uz plažžu u Hrvatskoj godine 2012.

Pijesak među prstima, lice okupano suncem, osvježzenje u moru – pomisao na odmor uz more mnoge potakne na sanjarenje. U vremenu interneta za rezerviranje hotela uz plazžu potrebno je tek nekoliko pritisaka mišsa. No ponuda je velika i odabir nije uvijek jednostavan. Hotel.info – besplatna usluga rezervacije hotela – na mrezži za višse od 210.000 hotela diljem svijeta, stoga predstavlja najbolje ocijenjene hotele u Hrvatskoj smjesštene uz plažzu.

Mjesto

Hotel

Grad

Zvijezde

Ocjena
(maks. 10,0)

1.

Belvedere Resort

Vrsar

4

8,9

2.

Best Western Hotel Jadran

Rijeka

4

8,4

3.

Valamar Bellevue Hotel & Residence

Rabac

4

8,2

4.

Hotel Sipar

Umag

3

8,0

5.

Hotel Mozart

Opatija

5

7,9

6.

Hotel Sol Umag

Umag

4

7,8

7.

Melia Coral

Umag

5

7,8

8.

Villa Ambasador

Opatija

4

7,8

9.

Apartments Sunset Lanterna

Tar (Lanterna)

2

7,7

10.

Falkensteiner Club Funimation Borik

Zadar

4

7,7


Hotel Belvedere Resort u Vrsaru s ukupnom je ocjenom od 8,9 bodova (najvišsa moguća ocjena: 10,0) osvojio prvo mjesto među omiljenim hrvatskim hotelima uz plazžu na web-mjestu hotel.info. Goste je odusševio njegov prekrasan polozžaj neposredno uz more te neobičan terasasti raspored povrsšina za sunčanje oko bazena. Drugoplasirani Best Western Hotel Jadran u Rijeci, nasuprot otoku Krku u Kvarnerskom zaljevu, klijente koji su smjesštaj rezervirali putem web-mjesta hotel.info odusševio je, između ostalog, izvrsnim sšvedskim stolom za doručkom.

Quelle: hotel.de

Veröffentlicht unter Reiseziel Kroatien | Hinterlasse einen Kommentar